Neu-Isenburg, 10.5.2017 Am vergangenen Samstag, 6. Mai, wurden in Aschaffenburg die Hessischen Meisterschaften Gruppe, die Nachwuchsmeisterschaften und das Landesfinale Kür-2-Kampf in der Rhythmischen Sportgymnastik ausgetragen.

Unter großem Jubel der mitgereisten Fans konnten die TSG Gymnastinnen einige Edelmetalle nach Neu-Isenburg holen: in der KLK9 gewann Myla Vucinec eine Bronzemedaille für ihre Übungen ohne Handgerät, mit dem Ball und den Keulen. Beim Kür-Zweikampf (Jahrgang 2003 und älter) konnte Leonie Viola die Bronze-Medaille holen. Die Mannschaft des Jahres 2015, die FWK Gruppe mit Paula Doebel, Regina Gomer, Janna Hirsch, Shirin Kiefer, Lea Kirchbach und Karina Rettig, zeigte zum ersten Mal auf einem Wettkampf ihre neue Choreographie mit fünf Reifen zu „Bang, Bang“ und gewann damit gleich eine Silbermedaille. Mit der Übung werden die Mädchen auch zum Deutschen Turnfest nach Berlin reisen.
Auch die nächste Generation der Rhythmischen Sportgymnastinnen überzeugte mit ihrer Übung mit 5 Reifen die Kampfrichterinnen. Im Gruppenwettkampf der Schülerinnenwettkampfklasse (Jg. 2005 bis 2007 jünger) kamen Rosalie Caruso, Evelina Pestov, Katja Schulz und Alisa Wilhelm auf Platz Vier.

Nur knapp verpasste Jennifer Bender mit Platz 4 das Siegertreppchen im Kür-Zweikampf (Jahrgang 2004 und jünger).

Die weiteren Platzierungen in der Übersicht waren: Kür-Zweikampf (Jahrgang 2003 und älter) Sofie Praßl Platz 6 und Mille Teclai Platz 10. In der KLK7 zeigte Rosalie Caruso eine Übung ohne Handgerät und mit dem Seil und belegte Platz 12. In der KLK8 kommt zu diesen Übungen noch eine Übung mit dem Ball hinzu. Hier erreichten Alisa Wilhelm Platz 10, Evelina Pestov Platz 16 und Katja Schulz Platz 17. In der KLK 9 wurde Emma-Pauline Hempel 8te und Victoria Ilina 13te.

Kontakt: Rosi Czernio I Tel.: 0 61 02-3 34 21 I Email: r.czernio@gmx.de