Frauen lernen sich zu wehren

\Frauen lernen sich zu wehren

Frauenselbstverteidigungs-Seminar bei der TSG Neu-Isenburg mit Meister Michael Nees 3. DAN HAP-KI-DO

Aufgrund der hohen Nachfrage fand im März erneut ein Selbstverteidigungs-Seminar speziell für Frauen statt. Meister Michael Nees 3. DAN vermittelte den 18 Teilnehmerinnen in der Altersgruppe 16.-60. Jahre grundlegende Verhaltensweisen mit anschließenden praktischen Übungen, unterstützt wurde er dabei von seinem Trainerkollegen Michael Mazur 1. DAN und seinem Schüler Lukas.

Aufmerksamkeit ist eine der wichtigsten Eigenschaft um Gefahren im Vorfeld zu erkennen und ihr aus dem Weg zu gehen.

Wenn es keine andere Möglichkeit gibt ist es wichtig einige grundsätzliche Techniken zu beherrschen. Die Frauen müssen im Ernstfall ihre Hemmungen ablegen und dürfen keine Scheu haben einen Angreifer zu verletzten.

Der Frauen-Vorteil ist das die meisten Männer die Frauen unterschätzen „Männer sind überheblich und rechnen nicht damit, das Frau sich wehrt“.

Am Ende des Seminars weist Michael Nees nochmal ausdrücklich darauf hin das ein erfolgreiche Selbstverteidigung nur durch ständiges üben möglich ist.

In der zweiten Jahreshälfte 2018 bietet Michael Nees wieder einen Frauenselbstverteidigungskurs an, wer Interesse hat kann sich schon jetzt auf die Teilnehmerliste setzen lassen, kurze Mail reicht.

2018-04-12T12:05:00+00:0010. April 2018|Kategorien: Hap Ki Do, Selbstverteidigung|Suchwörter: , , , |