Die 1. Mannschaft der TSG-Kegler verlor in der Bezirksliga auswärts gegen KV Ober Wöllstadt 1 mit 1501:1656 Holz recht deutlich.

Nicht nur die Hinfahrt war chaotisch, sondern auch das Kegeln. Die Mannschaft musste drei Kegler ersetzen. Die erste Paarung, Christian Sabotke (408 Holz) und Artur Moll (347 Holz) mussten sich gleich mit 74 Holz geschlagen geben. Die zweite Paarung mit Hans Krüger (349 Holz), der mit den Bahnen überhaupt nicht zurecht kam und Hans Dieter Becker (397 Holz) gaben weitere 81 Holz ab. Auf den schwer zu kegelnden Bahnen in Wöllstadt haderte jeder Kegler der TSG. Die Mannschaft verlor hoch mit 155 Holz. In der Tabelle steht die Erste weiterhin mit 8:8 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz.

Nächste Woche kegelt die Mannschaft im Pokal in Aschaffenburg.

Die TSG II konnte aus Mangel an Keglern nicht antreten.

Die TSG III (Mix) kegelte ebenfalls auswärts gegen KSC 2000 Groß Zimmern 2 Mix und verlor knapp mit schwachen Ergebnis 1410:1440 Holz.

Die erste Paarung mit Jürgen Voll (375 Holz) und Marion Becker (323 Holz) gingen mit 24 Holz in Führung. Die zweite Paarung mit Elke Voll (329 Holz) und Monika Ewers (383 Holz) konnten nicht nachziehen und gaben 54 Holz ab. Somit konnte die knappe Niederlage mit 30 Holz nicht verhindert werden. In der Tabelle steht die Mannschaft auf dem 5. Platz mit 6:8 Punkten in der B-Liga.

Bericht: Hans Krüger.

Bericht: Hans Krüger