A: TSG – Makkabi Frankfurt 2:1

\A: TSG – Makkabi Frankfurt 2:1

Zweiter Sieg in Folge für unsere A-Junioren – Ein wichtiger Erfolg für die Truppe von Trainer Alfonso Barrui und ein verdienter allemal. Denn mit der stärksten ersten Halbzeit der Saison und einer moralstarken Vorstellung in der zweiten Hälfte gingen die drei Punkte gerecht auf das heimische Konto.
Doch wie nah Erfolg und Misserfolg im Fußball beieinanderliegen können, konnte man bereits in der ersten Spielminute eindrucksvoll erkennen. Den kurz nach Spielbeginn hatte TSG-Stürmer Aleks, alleine vor dem Tor auftauchend, das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch und sah den Gegenzug rollen, der mit einem Pfostenschuss und einem Nachschuss über das unsrige Tor endete. Beide Mannschaften hatten gleich zu Beginn die Führungschance und beide mussten froh sein, nicht gleich in Rückstand geraten zu sein.
In der Folge kam aber unser Team besser ins Spiel und wurde recht schnell für die Bemühungen belohnt. Kapitän Nico N. fasste Mut, zog einfach mal aus 25 Metern ab und traf den Ball so perfekt, dass dieser im Torwinkel der Gäste zum Führungstreffer einschlug. (10. Minute)
Und die TSG machte weiter Druck und erspielte sich Chance um Chance. Nico B. hatte mit einem technisch perfekten Volleyschuss das zweite Tor auf dem Fuß, doch der Ball verfehlte nur knapp das Gehäuse. Besser lief es dann in der 34. Minute, als Nico N. Mittelfeldmann Anas mustergültig im Strafraum in Szene setzte, der wiederum dem Makkabi-Keeper keine Abwehrmöglichkeit ließ. 2:0 nach 35 Minuten und wenn Elio kurz danach seinen Kopfball noch genauer auf das gegnerische Tor gebracht hätte, wäre auch noch eine höhere Pausenführung möglich gewesen. Stattdessen die kalte Dusche. Makkabi Frankfurt, die nach der ersten Minute nur noch mit wenigen Offensivaktionen in Form von Fernschüssen auffielen, brachte kurz vor der Halbzeitpause einen hohen Ball in den TSG-Strafraum, mit dem niemand so recht etwas anfangen konnte. Dass der Ball dann im Netz landete, kann man kaum besser als mit Pech umschreiben – Trotzdem 2:1 für die TSG nach 45 Minuten.

Die zweite Hälfte begann zunächst sehr verhalten, da sich beide Mannschaften im Mittelfeld neutralisierten und daher wenig vor den Toren passierte. Dabei zeigten sich die Gäste einen Tick gefährlicher, doch die TSG-Abwehr stand gut und ließ wenig zu. Und Fernschüsse waren stets sichere Beute unseres TSG-Keepers Tom, der über einen weiteren, erlösenden Treffer seiner Jungs aber nicht böse gewesen wäre.

Zwar hatten Julian mit einem starken Fernschuss, den der Makkabi-Torwart gut zur Ecke lenkte, und Ayoub, alleinstehend vor dem Gästetor, noch zwei Topgelegenheiten zu weiteren Treffern, doch es sollte beim knappen Sieg bleiben, der große Erleichterung bei unseren Kickern hervorrief.
Glückwunsch A-Jugend und nehmt das gute Gefühl mit in die nächsten Spiele.

Bericht und Bilder: Andreas Grunau

2017-10-13T18:27:28+00:00 1. Oktober 2017|Kategorien: 2017/2018, Fußball Männer und Junioren, Spielbericht, U18|Suchwörter: , , , |