A: TSG – Spvgg. Oberrad 0:3

\A: TSG – Spvgg. Oberrad 0:3

Einen herben Rückschlag mussten die A-Junioren der TSG an diesem Wochenende hinnehmen. Zu Hause setzte es gegen den Tabellennachbarn Oberrad eine 0:3 Niederlage, die sich letztlich aber bei ihrem starken Torwart für den Sieg bedanken konnten, der eigentlich am Ende der 90 Minuten gar nicht mehr auf dem Platz hätte stehen dürfen.

Aber der Reihe nach. Die Begegnung begann wie immer mit einem frühen Gegentor für unsere Mannschaft, nachdem der Ball im Mittelfeld vertändelt wurde und der anschließende Konter das 0:1 bescherte. Trotz intensiver Ansprache von Coach Barrui waren die Gedanken der Spieler mal wieder nicht ab der ersten Minute auf dem Platz, was sich auch im Spielverlauf zeigte. So brauchte es eine Energieleistung von Niclas – der sich aus der Verteidigung mit klugen Doppelpässen nach vorne spielte, da aber mit seinem Schuss am Torwart scheiterte – um ins Spiel zu finden. (19. Minute) Diese sollte ein Weckruf für die TSG sein, die sich nun einige gute Möglichkeiten erarbeiteten, doch Nicos Freistoß wurde stark vom Oberräder Keeper entschärft, während Giulio eine schöne Flanke direkt annahm, aber den Ball knapp über das Tor bugsierte. In dieser Phase ließen unsere Jungs beste Chancen liegen bzw. scheiterten immer wieder am Gästetorwart. Exemplarisch seien hier die Tormöglichkeiten in der 38. Minute zu erwähnen, als nach einer Ecke mehrere TSG-Akteure den Ball nicht am Keeper vorbeibrachten, und die 42. Minute, als Nico sich den Ball am 16er eroberte, aber kurz vor dem Einschießen des Balles noch entscheidend geblockt wurde.
So blieb es zur Halbzeit beim 0:1, ein bis dahin schmeichelhaftes Ergebnis für unsere Gäste.
Direkt nach dem Wiederanpfiff sollte es dann zu der wohl spielentscheidenden Szene kommen. TSG-Stürmer Ayoub hatte den Ball in vorderster Linie eng am Fuß und sah den herausstürmenden Gästetorwart auf sich zukommen. Mit einem geschickten Heber überspielte er den Keeper, der den sicher ins Tor gehenden Ball vor der Strafraumgrenze nur noch mit den Händen abfangen konnte und somit den sicheren Ausgleich verhinderte. Der insgesamt starke Schiedsrichter zeigte sich in dieser Situation aber nicht auf der Höhe und verteilte nur die gelbe Karte an den Oberräder Schlussmann – der rote Karton wäre die einzig richtige Entscheidung gewesen. Zu allem Überfluss setzte Nico den fälligen Freistoß noch an den Innenpfosten, was einen Konter für die Gäste nach sich zog, die ihrerseits eiskalt den Treffer zum 0:2 erzielten. (51. Minute)

Ein letztes Aufbäumen unserer Mannschaft wurde dann noch mit dem 0:3 im Keim erstickt (60.Minute), so dass die Vorentscheidung gefallen war. In der letzten halben Stunde passierte dann nichts mehr Nennenswertes, da Oberrad das Ergebnis geschickt verwaltete, während die TSG keine Mittel mehr fand, wenigstens den Anschluss zu schaffen.

Niederlage abhaken und nächstes Wochenende das wichtige Spiel gegen Wetterau gewinnen.

Bericht und Bilder: Andreas Grunau

2017-10-11T12:39:07+00:00 7. Oktober 2017|Kategorien: 2017/2018, Fußball Männer und Junioren, Spielbericht, U18|Suchwörter: , , , |